Menü

Schwimmen lernen

Im Jahr 2014 sind 392 Menschen in Deutschland ertrunken. Nur noch knapp die Hälfte der Kinder kann heute nach der Grundschule sicher schwimmen. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) führt dies auf unzureichenden Schwimmunterricht in den Schulen sowie fortschreitende Bäderschließungen in vielen Kommunen zurück. Sicheres Schwimmen ist jedoch überlebenswichtig. Daher fördert die Arbeitgeberstiftung Südhessen jene Grundschulen im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt, die ihren Schülern den Erwerb des „Jugendschwimmabzeichens Bronze“ (ehemals „Freischwimmer“) ermöglichen, mit 5 Euro pro Schüler.

Im Schuljahr 2015/16 haben 1.802 Schülerinnen und Schüler von 71 teilnehmenden Schulen aus der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg, Bergstraße und Odenwald das Abzeichen erworben. Das sind über 84 Prozent mehr als im Vorjahr (978 Schüler von 39 Schulen).

Bei der offiziellen Vorstellung der Stiftung am 22. Juli 2015 wurden drei Grundschulen geehrt, an denen die meisten Schüler mit Unterstützung der Arbeitgeberstiftung Südhessen e.V. das "Jugendschwimm-abzeichen Bronze" erworben haben. Den ersten Platz belegte die Überauer Schule aus Reinheim (Marion Menthfessel, links im Bild), den zweiten Platz erreichte die Hasselbachschule Otzberg und den dritten Platz belegte die Heinrich-Heine-Schule Darmstadt (Lehrerin Nina Klinger mit Schülerin Anna Weinbrenner, Bildmitte). Überreicht wurden die Preise von Dr. Sigmar Herberg, dem Vorsitzenden der Stiftung, und Wolfgang Drechsler, dem Generalsekretär der Stiftung. Außerdem im Bild: Thomas Schorr und Peter Tippe vom Staatlichen Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt. (Foto: Dagmar Mendel)

Projekte

Förderung

Sie möchten auch an Ihrer Schule das Jugendschwimmabzeichen fördern?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Nachricht.

Kontakt