Menü

Arbeitgeberstiftung Südhessen übergibt Lernlabor Technik als Dauerleihgabe für fünf Schuljahre an Schuldorf Bergstraße

Schülerinnen und Schüler erschließen sich neue Zugänge zu MINT-Fächern

27.06.2017

Seeheim-Jugenheim. „Das im Schuljahr 2013/14 entwickelte Lernlabor Technik erweitert interaktiv den naturwissenschaftlichen Unterricht an Schulen. Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen erhalten einen praxisorientierten und anschaulichen Zugang zu MINT-Fächern. Die 60 Lerntafeln verbinden den allgemeinbildenden Unterricht mit real erfahrbaren Geschichten und neuartigen didaktischen Zugängen. Bisher haben über 180 Lehrkräfte und 3800 Schülerinnen und Schüler das Angebot genutzt. Nun wird das Konzept verändert.
Am 27.06.2017 übergab die Arbeitgeberstiftung Südhessen das Lernlabor Technik als fünfjährige Dauerleihgabe an das Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim. Damit entfällt der aufwändige Transport und trotzdem können auch weitere Schulen nach Absprache im Schuldorf Bergstraße das Lernlabor nutzen“, sagte Wolfgang Drechsler, Generalsekretär der Arbeitgeberstiftung Südhessen, anlässlich der Übergabe in Seeheim-Jugenheim.

Schulleiterin Christina Martini-Appel nahm das Lernlabor für das Schuldorf Bergstraße entgegen und freut sich, dass das Lernangebot auch eine Wertschätzung für das naturwissenschaftliche Profil der Schule ist.
Realisiert wurde das Projekt durch Unternehmen, die Unternehmerverbände Südhessen, die Agentur für Arbeit und den Fachbereich Informatik der TU Darmstadt.

Erfinder des Lernlabors Technik ist Prof. Dr. Jens Gallenbacher, Inhaber des Lehrstuhls ‚Didaktik der Informatik‘ an der Technischen Universität Darmstadt. Mit dem Lernlabor kann das Profil der jeweiligen Bildungseinrichtung geschärft werden und eine fächerübergreifende Förderung des Unterrichts sowie eine Stärkung der Lernortkooperation im MINT-Netzwerk Südhessen erreicht werden.

„Das Lernlabor Technik bringt Impulse und Chancen in die Klassenräume südhessischer Schulen. Digitaler Wandel, technologischer Fortschritt, veränderte Berufsbilder und neue Arbeits- und Qualifikationsmodelle betreffen den gesamten Bildungsbereich von der frühkindlichen über die schulische bis hin zur universitären Bildung. Bereits während der Schulzeit profitieren junge Menschen von naturwissenschaftlicher Bildung und der Vermittlung von Grundkenntnissen im Bereich Informatik.
Bereits 2025 rechnen wir in Deutschland mit einem Bedarf von rund 1 Mio. MINT-Fachkräften. Daher gilt es, das gesellschaftliche Potenzial durch eine Stärkung und Förderung im Bildungsbereich zu nutzen. Das Lernlabor Technik leistet hierzu einen wichtigen Beitrag in der Region Südhessen“, sagte Wolfgang Drechsler abschließend.

Zurück zur Übersicht

Aktuelles

Ihr Ansprechpartner

Reinhold Stämmler

Bereichsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Gesellschaftspolitik

Diplom-Pädagoge

06151 2985-42
rstaemmler@remove.this.uvsh.de